Über Uns

Näsch Terrassensystem

Das Unternehmen „Näsch“ wurde von Stefan Stinglmair und Werner Fischer im Jahr 2011 gegründet. Die grundlegende Idee war, ein System für eine unsichtbare Terrassenverschraubung zu entwickeln. Von der Idee, die sich 2009 in die Köpfe der zwei setzte, wurden die ersten Zeichnungen erstellt und die ersten Prototypen entwickelt.

Der Name „Näsch“ wird zusammengesetzt aus den Wörtern: gel und Schrauben.

Der erste Meilenstein wurde bereits nach einem Jahr erreicht – für den „Näsch“ wurde das Gebrauchsmuster angemeldet. Viele Unternehmen wurden auf die zwei Erfinder, die sich seit der Schulzeit kennen, aufmerksam. Dadurch ergab sich sich die Teilnahme bei dem Ideenwettbewerb „120 Sekunden“ im Jahr 2012. Der „Näsch“ platzierte sich am Stockerl und erreichte den 3. Platz. Neben dem Gebrauchsmuster für Österreich, wurde auch das Gebrauchsmuster für Deutschland angemeldet.

Für die darauffolgenden zwei Jahre wurde ein Langzeittest in Kooperation mit einem oberösterreichischen Unternehmen durchgeführt. Bei diesem Test wurde der „Näsch“ unter erschwerten Bedingungen auf die Langlebigkeit und die technischen Anforderungen, die das Produkt mit sich bringen muss, geprüft. Die Ergebnisse dieses Versuchs haben maßgeblich daran beigetragen, technische Anpassungen durchzuführen und das Produkt weiterzuentwickeln. Als Resultat kristallisierte sich die endgültige Version des „Näsch“ heraus. 

Nach dieser langjährigen Entwicklungsarbeit wurde der Näsch bei dem EDISON-Wettbewerb im Jahr 2013 prämiert. Der oberösterreichische Ideenwettbewerb kürt jährlich die innovativsten Ideen mit den besten Marktchancen in den Kategorien „technologie-orientierte Ideen“, „innovativ-orientierte Ideen“ und „kreativ-wirtschaftliche Ideen“. Die Unternehmer Stinglmair und Fischer übertrumpften die anderen Teilnehmer und landeten auf dem 1. Platz in der Kategorie „innovativ-orientierte-Idee“.

Der Vertrieb wurde vorangetrieben und es schlossen sich Partnerschaften, wodurch auch hochwertiges Zubehörmaterial vertrieben werden konnte. Von Stefan Stinglmair, der eine Lehre als Holz- und Sägetechniker abgeschlossen hatte, und viele Jahre in diesem Betrieb gearbeitet hat, kommt das Know How zum Thema Holz. Werner Fischer kommt aus der Metallbranche. So erschließt sich die jeweilige Kernkompetenz zu einem umfangreichen Wissen.

2015 gewannen die Jungunternehmer den Gründerwettbewerb „Business Pro Austria“ des Technologiezentrums Kirchdorf an der Krems (Oberösterreich). Der Preis war ein einjähriger Coaching-Prozess. Ein Coach wurde den beiden zur Seite gestellt. Dieser half den Näsch zur Marktreife zu führen.

Von 2016-2018 begannen die Markteinführung und der Online-Handel, sowie der Verkauf bei regionalen Zimmermann-Betrieben. Imagevideos wurden erstellt, und die erste Website mit einem kleinen Shop gestaltet. Somit präsentiert sich der Näsch im Web sehr modern und übersichtlich.

Das Produktportfolio wurde erweitert und das Unternehmen entwickelte sich zum Holzterrassenspezialisten. Die Gründer sind die Kompetenzpartner wenn es um den Bau einer Holzterrasse geht. Hochwertige Produkte, vom Holz zur Unterkonstruktion, über die verschiedensten Verschraubungen, die von Terrassenbauern benötigt werden, werden vertrieben.

Das Unternehmen ist dem Ziel, der erste Ansprechpartner für Holzterrassen zu sein, einen großen Schritt näher gekommen.  Es wurde der Terrassenplaner für und mit Endkunden entwickelt. Mit dem Terrassenplaner können Sie Ihre Terrasse nicht nur planen sondern auch kalkulieren. So finden Sie schnell alles Notwendige für Ihre Terrasse in unserem umfangreichen Sortiment.

Verschaffen Sie sich einen Überblick über die innovativen Produkte, die Sie als Endverbraucher in ein paar Klick zu Ihrer Traumterrasse führt.

Hier PDF DownloadenCheckliste